Game of Thrones: Entdecke die Möglichkeiten!

Wer eine Serie wie Game of Thrones drehen will, muss hier und da improvisieren können. So verriet die preisgekrönte Kostümbildnerin Michele Clapton, dass die Mäntel der Nachtwache aus IKEA-Teppichen gemacht wurden.

Wer sich regelmäßig Making-of-Videos zu Filmen und Serien anschaut, der weiß: Die Macher müssen häufig improvisieren. Gerade für die Umsetzung von Fantasy- und SciFi-Geschichten lassen sich die fertigen Requisiten selten im nächsten Geschäft kaufen, und CGI kann auch heute noch nicht jedes Problem regeln.

Ein gutes Beispiel dafür lässt sich derzeit in einem Video-Vortrag der preisgekrönten Kostümbildnerin Michele Clapton finden, der zwar schon über ein Jahr alt ist, aber erst jetzt im Netz die Runde macht. Dort verrät Clapton:

“Die Umhänge sind eigentlich IKEA-Teppiche. Das ist wirklich wahr. Wir nehmen alles, was wir kriegen können. Wir zerschneiden sie, und dann haben wir sie gestutzt und mit Lederriemen ergänzt.”

Ob Jon Schnee und Co. Ludde, Skold oder Tejn auf ihren Schultern liegen haben, ist zwar nicht bekannt, doch freut sich das Möbelhaus natürlich über den unerwarteten Bekanntheitsgrad der Bettvorleger in den Medien:

 

 

 

xoxo Grace2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s